Startseite    Privat    Webring    Gästebuch    Kontakt    Wetter





 Blumenzauber

 Burgen & Schlösser

 Tierwelt

 Faszination Natur

 Faszination Reisen

 Kenia
 Botswana
 Indien
 Tansania
 Sansibar
 Südafrika
 Malawi
 Sambia Expedition
 Indien 2
 Tansania/ Kenia 2
 Brasilien/ Pantanal

 
Alaska
 Indien 3
 Südafrika 2
 Brasilien/ Pantanal 2
 China


 Faszination Rad







Sambia


Sambia Expedition

Ich weiß diesmal nicht so richtig, ob ich für das Erlebte die richtigen Worte finde, ich weiß nur,
dass ich auf noch keiner Reise so schweißgebadet und staubig war.
Das Lebenselixier war Wasser, sowohl für innen als auch für außen.
Sambia ist der „Geheimtipp“ für Reisen ins südliche Afrika. Synonym für Ursprünglichkeit.
Wir starteten unsere Reise in Malawi, durchquerten das gesamte Luangwa-Tal,
vom North Luangwa bis zum South Luangwa Nationalpark durch selten besuchte Tierparadiese Afrikas.
Im "Wilden Westen " dem Kafue Nationpark folgten wir den Spuren der Großwildtiere.
Zu Fuß im Busch zu den Geheimnissen der afrikanischen Tier- und Pflanzenwelt.
Beim Passieren von kleineren Dörfern liefen uns die Kinder winkend mit den Worten Mzungu, Mzungu
(auf Swahili bedeutet dieses
''Weiße Leute") entgegen.
Es war umwerfend und zu gleich bedenklich. Eine Expedition mit ursprünglichen Erlebnissen abseits der Touristenströme.
Wir verließen Malawi an der Grenze bei Lundazi.
Abhängig von den jeweiligen Pistenverhältnissen wollten wir uns einen Weg durch die weiten
und selten bereiste Gebiete um den Luangwa- Fluss bahnen.
Über die Great Eastern Road erreichten wir den Abzweig zur Piste in das Luangwa- Tal.
Auf Grund der großen Wegstrecke erfolgte eine Zwischenübernachtung beim (nicht im) Lundazi Castle,
was für uns bedeutete, Zelt aufbauen und am anderen Morgen Zelt abbauen.


     
               

               Unser Reiseverlauf:
  
              
North Luangwa NP
               South Luangwa NP
               Kafue NP
              
und erneut
               Vitoria Falls
              
(allerdings diesmal von Sambianischer Seite
)
              

              






   

Zeltaufbau



Bildergallerie
Zeltaufbau
und Zeltabbau

Endlich erreichten wir den North Luangwa NP und einige Tage später auch den Soth Luangwa NP.
Wir durchquerten Flüsse, unternahmen spannende Pirschfahrten.
Bei  einer ausgedehnte Fußpirsch  waren wir quasi mit den Großtieren auf du und du.
Wir übernachteten wieder in unseren Zelten in der freien Natur und die unvergleichbare Stimmung des afrikanischen Busches
hielt uns gefangen, besonders dann wenn die
Wildtiere am hellen Tag frei im Camp umher spazierten.
Ich kann natürlich nicht alle geschossenen Fotos einbauen, nachfolgend jedoch die für uns am spektakulärsten Bilder.

 

Fußpirsch und Flussüberquerung
Sambia Expedition 1323



Bildergallerie
Fußpirsch
Sambia Expedition 1333


Die Konstruktion hält und nur das zählt!

Sambia Expedition 1455



Bildergallerie
Flussüberquerung
Sambia Expedition 1547


Faszinierende Tierwelt
Die Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten und fotografisch festzuhalten ist für mich faszinierend.
Es ist so schön, einfach die Zeit  zu vergessen. Die "posierenden Tiere" sind ein Traum und dennoch, schöne Bilder gibt es nicht,
es gibt nur Ansprechende und ob es so ist, das muss jeder für sich selbst entscheiden!





Bildergallerie
Faszinierende Tierwelt


Tage, Wochen, Monate hätte ich die Tierbeobachtungen fortsetzen können, aber alles hat sein Ende.
Nach den erlebnisreichen Buschtagen nahmen wir eine Kulturpause in Lusaka, der Hauptstadt von Sambia.
Ok, ich erspare mir weiter Ausführungen zum Großstadtleben, nur soviel, wir waren vor Ort und wir haben es gesehen!
Wir zogen also weiter zum Kafue NP. Im größten Nationalpark Sambias tauchten wir erneut in die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt ein.
Die Tier-und Pflanzenwelt  wiederholt sich, aber die erlebte Abenteuerromantik zeigt wiederum ihre eigenen unvergesslichen Bilder!



Abenteuerromantik



Bildergallerie
Abenteuerromantik



Unsere Reise neigt sich langsam dem Ende entgegen.
Über "Backroads" und Pisten geht es zum südlichsten Punkt unserer Reise den von Livingstone entdeckten Victoria Falls am Sambesi.
Wir hatten die Fälle bereits in der Trockenzeit  von  Zimbabwe (Botswana- Tour) aus inspiziert.
Doch was war das? Hatte der Trusetaler Wasserfall etwa mehr Wasser als die spektakulären Vic Falls?


Die spektakulären Vic Falls bzw. die Suche nach Wasser
Sambia Expedition 771



Bildergallerie
Vic Falls
Sambia Expedition 793



Faces of Sambia
Sambia Expedition 1244
Sambia Expedition 1245



Bildergallerie
Faces of Sambia
Sambia Expedition 1253
Sambia Expedition 1257